Projekt

Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium - Generalsanierung und Erweiterung Bayreuth

Das Staatliche Bauamt Bayreuth realisiert den Neubau eines Fachklassentraktes sowie einer Dreifachsporthalle als Erweiterung zum Bestandsgebäude des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums in Bayreuth.

Das im Sockelgeschoss an das Bestandsgebäude anschließende Gebäude besteht aus drei Gebäuderiegeln, die u-förmig an das Bestandsgebäude anschließen. Die Außenabmessungen des Neubaus betragen ca. 84 m x 58 m. Er besteht aus einem ebenerdigen Sockelgeschoss, über das die Erschließung an das Bestandsgebäude erfolgt sowie aus zwei Untergeschossen. Die Dreifachsporthalle liegt im Innenhof des Neubaus und ist über zwei Untergeschosse vollständig eingegraben. Da die Sporthalle annähernd bis an das überwiegend nicht unterkellerte denkmalgeschützte Bestandsgebäude heranreicht, ist eine Baugrubenverbau erforderlich. 

Kategorien: Sportbauten, Universitäten, Schulen und Kindergärten
Bauherr: Staatliches Bauamt Bayreuth
Architekt: CODE UNIQUE Architekten
« Zurück zur Übersicht